Archiv der Kategorie: Vernunftkraft

… falls Sie es noch nicht kenne sollten, lesen Sie doch mal im Kompendium von VERNUNFTKRAFT zur “Energiewende” nach …

K O M P E N D I U M für  eine  vernünftige  Energiepolitik / Energiewende – wo wir wirklich stehen … so überschreibt VERNUNFTKRAFT sein Kompendium … Auszüge: “Im März 2017 veröffentlichte das Bundeswirtschaftsministerium eine Broschüre, die davon kündete, dass die ‘Energiewende’ „eine Erfolgsgeschichte“ sei. Nichts liegt ferner. Denn die ‘Energiewende’ hat das Ziel, uns langfristig von fossilen Energieerzeugern unabhängig zu machen. Sie wurde begonnen, um den Ausstieg aus der Nutzung von Kohle, Öl und Gas zu ermöglichen und dabei den Ausstoß von Kohlendioxid drastisch zu reduzieren. Doch wurden diese Ziele nicht einmal im Ansatz erreicht. Die ‘Energiewende’ wurde lediglich im Stromsektor vorangetrieben, auf den aber nur ein Fünftel des Energieverbrauchs entfällt. In den Sektoren Wärme/Kälte und Verkehr gab es kaum Erfolge. Weiterlesen

PRESSEERKLÄRUNG VON VERNUNFTKRAFT / GroKo – Sondierung / Energiepolitische Vereinbarungen ignorieren Realität und bedienen Lobby- statt Wählerinteressen

­

PRESSEERKLÄRUNG VON VERNUNFTKRAFT / GroKo – Sondierung /
Energiepolitische Vereinbarungen ignorieren Realität und bedienen Lobby- statt Wählerinteressen / Entgegen der Empfehlung aller unabhängigen Sachverständigen tut das am letzten Freitag bekannt gewordene Sondierungspapier zur Vorbereitung einer neuen großen Koalition die Absicht kund, die Windkraftindustrie mit einer Sonderausschreibung zu päppeln: Vorgesehen ist eine Sonderausschreibung, mit der acht bis zehn Mio. t С02 zum Klimaschutzziel 2020 beitragen sollen. Hier sollen je vier Gigawatt Onshore Windenergie und Photovoltaik sowie ein Offshore-Windenergie-Beitrag zugebaut werden, je zur Hälfte wirksam in 2019 und 2020. Diese Absichtserklärung stellt die Politik der letzten „GroKo“ auf den Kopf, die sich bei der Förderung erneuerbarer Energien um den Einstieg in eine marktwirtschaftlichere Steuerung bemüht hatte. Der Subventionswettlauf zu Lasten der Allgemeinheit, den die Wirtschaftsweisen seit 2012 regelmäßig rügen, sollte durch die EEG-Reform 2016 etwas verlangsamt werden. In einem Brief an die Bundeskanzlerin überreichte VERNUNFTKRAFT sein Kompendium für eine vernünftige Energiepolitik.
Weiterlesen

Jahrestagung von Vernunftkraft / Forderung nach Moratorium

Auf der diesjährigen Jahrestagung von Vernunftkraft am 25.11.2017 wurde u.a. die Forderung nach einem sofortigen Windkraft-Moratorium (Stopp) und einer unabhängigen Expertenkommission zur Energiewende bekräftigt … Unsere Waltraud Plarre ist neues Vorstandsmitglied als Medienbeauftragte – Glückwunsch! Die MAZ berichtete ausführlich – lesen Sie hier den Artikel oder folgen Sie diesem Link.

UNFASSBAR … Spätabends im Bundestag … Wo sind eigentlich UNSERE Volksvertreter???

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, ungeachtet des vehementen Protests von Natur- und Tierschutzverbänden (auch unseres e.V.) hat der Bundestag am späten Donnerstagabend (22.06.2017) der letzten Woche die Aufweichung des Artenschutzes zugunsten der Windkraftindustrie beschlossen. Das Kalkül der Windkraftindustrie und ihrer parlamentarischen Verbündeten ging auf: Ohne kritische Reflexion oder Berichterstattung wurde der umstrittene Gesetzentwurf zur Novellierung des Bundesnaturschutzgesetzes am späten Abend des 22. Juni 2017 vor weitgehend leeren Rängen im Bundestag diskutiert und anschließend von der Koalitionsmehrheit aus CDU/CSU und SPD Weiterlesen

10 Thesen zur Energiewende / Landtag in Potsdam

22. Juli 2018
3:18

Liebe Mitstreiter/-innen, wie angekündigt wurden heute (24.05.2017 / 10 Uhr) im Rahmen einer einer bundesweiten Aktion am Brandenburger Landtag symbolische 10 Thesen zur Energiewende angebracht. U.a. waren Vertreter/-innen der  Weiterlesen

Geopferte Landschaften / Windkraft zerstört unsere Heimat

Die heutige “BILD am Sonntag” veröffentlicht die Vorankündigung eines sicher interessanten Buches: „Geopferte Landschaften“ (Heyne) von Georg Etscheit erscheint am 14. November. Dazu äußern sich u.a. Nikolai Ziegler von Vernunftkraft und der Autor:  „Allein in unserem Netzwerk (Vernunftkraft) haben wir 617 Bürgerinitiativen gegen Windkraft. Fast dreimal so viele wie im Oktober 2013.“ Durch viele Naturschutzverbände geht ein Riss … Aber wer kämpft denn gegen Windmühlen? Alles Wutbürger und Spinner? „Sicher nicht“, sagte der Münchner Autor Georg Etscheit (54): „Wir sind dabei, unsere letzten verbliebenen offenen Landschaften zu zerstören. Wir verwandeln sie in Energieparks, die wie Industriezonen aussehen.“  Und hier können Sie den ganzen Artikel nachlesen.

Anhänger vernünftiger Energiepolitik trafen sich in Mecklenburg

Presseinformation von VERNUNFTKRAFT / Berlin, 29. August 2016 / grabow1 2016Windkraft-Widerstand wird politisch / Anhänger vernünftiger Energiepolitik trafen sich in Mecklenburg / Am 27. und 28. August 2016 trafen Vertreter von Bürgerinitiativen aus ganz Deutschland im mecklenburgischen Grabow zusammen. Als Mitglieder und Unterstützer der bundesweit aufgestellten VERNUNFTKRAFT setzen sich zwischen Bodensee und Ostsee aktuell 610 Bürgerinitiativen für einen Stopp des subventionierten Windkraftausbaus und für eine vernünftigere Politik ein … Für die „Politik aus Notwehr“ (so ein Slogan der Partei Freier Horizont)Grabow2 2016, die sich in der Teilnahme der mecklenburgischen Partner an der Landtagswahl manifestiert, entwickelten die Vertreter der Bündnisse aus den anderen Ländern daher tieferes Verständnis. Weiterlesen

Windkraft: Der große Schwindel

Liebe Mitstreiter und Interessenten,  wenn Sie sich hier “einklicken”, kommen Sie auf eine YouTube Seite unseres Bundesverbandes Vernunftkraft. Sie können dort eine ganze Reihe sehenswerter Aufzeichnungen von Veranstaltungen und von Fernsehbeiträgen zur Thematik “Energiewende” anschauen. Hier nochmals der Link. Darunter ist auch ein Beitrag aus Frankreich, das inzwischen von der Windkraftindustrie entdeckt wurde (mit deutschen Untertiteln). Auch dort das gleiche Schema wie bei uns: Drohungen und Stimmenkauf, unhaltbare Versprechungen und rücksichtslose Zerstörung der Landschaft und damit des Lebensraumes zukünftiger Generationen.

Viele Gründe, unser Volksbegehren gegen Windräder in Wäldern und für größere Mindestabstände zu Wohnbebauungen zu unterstützen.

Windindustrie mit zweifelhaftem Zugeständnis

Die Brandenburger Windindustrie hat gestern eine zweifelhafte Vereinbarung mit der Landesregierung geschlossen. Großzügig werden darin die bereits heut in Brandenburg üblichen 1.000 m Mindestabstand von Windrädern zu Wohnbebauungen zugesagt. Damit stützt die Windindustrie die Landesregierung, die nicht auf unsere Mindestforderungen eingeht. Falls Regionalpläne und der Landesentwicklungsplan kippen sollte, wäre sonst theoretisch “Wildwuchs” möglich. Das Ergebnis der Sturheit der ROT-ROTEN Regierung! Sehen Sie den Beitrag des RBB dazu hier.

Starke Anti-WKA-Demo in Potsdam / Danke Waldkleeblätter

20160409_102442

Liebe Freunde und Unterstützer/-innen, heute fand eine eindrucksvolle Demo der Brandenburger Anti-Windkraft-BI´s in Potsdam anlässlich der Halbzeit unser Volksbegehrens gegen Windräder im Wald und für größere Mindestabstände zu Wohnbebauungen statt. Von 10 bis 13 Uhr waren über 80 Aktivistinnen und Aktivisten unserer BI´s im Zentrum der Landeshauptstadt unterwegs, um für unser 20160409_101057Volksbegehren zu werben. Darunter auch ca. 20 Waldkleeblätter. DANKE!!! Fotos und Näheres … bitte Weiterlesen … Hier der RBB-Beitrag Weiterlesen