Die Ausgangslage

Unsere Heimatorte gehören zu den vier Waldgemeinden Brandenburgs (Borkheide, Borkwalde, Fichtenwalde und Beelitz-Heilstätten) oder grenzen unmittelbar an Wälder wie Kloster Lehnin und der Ortsteil Bliesendorf /Glindow von Werder (Havel) mit der dazugehörenden Waldsiedlung Resau.

Der (derzeit unwirksame) Regionalplan Havelland-Fläming 2020 hat in diesem Gebiet mit einem Abstand von 5 km das

  1. Windeignungsgebiete (WEG) 23 zwischen Kloster Lehnin und Golzow,
  2. WEG 24 zwischen dem Werderaner OT Bliesendorf, Kloster Lehnin und dem Beelitzer Ortsteil Busendorf,
  3. WEG 25 zwischen dem Beelitzer Ortsteil Fichtenwalde, den Gemeinden Borkwalde und Borkheide sowie dem Beelitzer Ortsteil Reesdorf und
  4. WEG 26 zwischen dem Beelitzer Gemeindeteil Schönefeld, den Beelitzer Ortsteilen Elsholz, Wittbrietzen und Rieben

ausgewiesen.

Das bedeutet, in diesem Gebiet mit ca. 50.000 Einwohnern sollen mit einem Abstand von jeweils 5 km auf insgesamt 3.691 Hektar vier “Windparks” im Wald oder Naturschutzgebieten entstehen. Dies ist eine Konzentration von insgesamt 3.691 Hektar geplanten Windeignungsgebieten.

Auf dem Gebiet der Spargelstadt Beelitz wurde bereits die Errichtung von 18 Windkraftanlagen vom Landesamt für Umwelt genehmigt. Dagegen sind Schritte eingeleitet. Näheres dazu finden Sie hier oder hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.