MP Woidke verteidigt WKA im Wald

In einem Interview mit der MAZ vom 28.10.2016 verteidigt Ministerpräsident Woidke den Bau von Windrädern im Wald. Seine Begründung: Damit kämen die Windräder weit genug weg vom Menschen, die Erneuerbaren Energien könnten weiter ausgebaut werden und es handele sich ja schließlich “nur” um Nutzwald/Kiefernwald. Auch wäre die Brandgefahr ausreichend durch technische Einrichtungen gebannt. Das kann in diesem Video der MAZ ab Minute 2:10 “nachgesehen” werden. Diese “Schein-Argumente” sind uns leider zur Genüge bekannt und können uns nur im Kampf um den Erhalt unserer KLIMA-WÄLDER und gegen die Errichtung von Industrieanlagen in diesen Wäldern bestärken. Die Kiefer zählt zu den Baumarten, die in allen Wiederaufforstungen eine große Rolle spielt! Nachzulesen u.a. in der Anlage zur Gehölzschutzverordnung Potsdam-Mittelmark.

Aufrufe: 0