Volksinitiative Artenvielfalt retten: Zwischenstand – Koalitionsvertrag – Weitermachen

Liebe Unterstützer*innen der Volksinitiative Artenvielfalt retten!

wie Viele von euch vielleicht den Medien entnommen haben: wir haben einen großartigen neuen Zwischenstand von 63.547 Unterschriften für die Artenvielfalt erreicht!

Wir nutzten unsere Aktion in Potsdam am 11. Oktober vor dem Regine-Hildebrandt-Haus, um dieses tolle Ergebnis bekannt zu geben, und machten damit Druck auf die

PolitikerInnen der SPD in der heißen Endphase der Koalitionsverhandlungen. Und auch unsere Kernforderungen haben wir auf grafisch schön gestalteten Schildern an die PolitikerInnen          gerichtet.

Hier könnt Ihr von der Aktion lesen und das neue Zwischenstands-Video anschauen:

https://artenvielfalt-brandenburg.de/archives/die-buendnispartner-der-volksinitiative-artenvielfalt-retten-zukunft-sichern-machen-druck-auf-die-spd-volksinitiative-jetzt-in-den-koalitionsvertrag-aufnehmen/

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die für die Volksinitiative aktiv waren und sind, für euer großartiges Engagement!

Inzwischen steht der Koalitionsvertrag der Kenia-Koalitionäre und wir begrüßen die Ansätze zu den Themen Insektenschutz, Pestizidreduktion und Förderung der ökologischen Landwirtschaft, sehen aber auch noch viel Luft nach oben. Denn die Beschlüsse in diesen Punkten sind für einen wirksamen Arten- und Insektenschutz noch lange nicht weitreichend und konkret      genug.

So wird bspw. eine Pestizidreduktion um 50% bis 2030 angestrebt, aber ein absolutes Pestizidverbot in Naturschutzgebieten leider ausgeschlossen.

Ein Lichtblick ist auf jeden Fall dass das Landwirtschafts- und Umweltministerium durch die Grünen besetzt wird.

Wir müssen natürlich weiter Druck machen und die Entwicklungen im Bereich Insektenschutz in der neuen Koalition konstruktiv begleiten.

Unsere kurze Stellungnahme  wie auch weitere News könnte Ihr ebenfalls auf unserer Webseite lesen:

https://artenvielfalt-brandenburg.de/news/

 

Wie es weiter geht:

Die Volksinitiative geht also weiter! Wir sammeln auf jeden Fall noch bis Jahresende Unterschriften. Wenn das konkrete Datum feststeht, zu dem wir alle ausgefüllten Unterschriftenlisten zurück haben müssen, dann lest Ihr das wieder in einem Rundschreiben, auf Facebook und der Webseite.

 

Bleibt also dran, nutzt noch die letzten Gelegenheiten im November und Dezember zum Unterschriften sammeln: alternative Adventsmärkte, Advents- und Weihnachtsfeiern, Fach- oder Kultur-Veranstaltungen… auch in dieser Jahreszeit bietet sich Einiges an.

Und wir haben auch noch einige Materialien zum bestellen – nutzt dies gerne!

Damit die Kampagne zur Rettung der Artenvielfalt aber weitergehen kann, sind wir auch auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Denn wir wollen nicht nachlassen, die Chance nutzen und die neue Landespolitik in die richtige Richtung bewegen: Insekten und Artenvielfalt schützen und unser aller Zukunft sichern!

 

Aktionen, Materialien, Personal kosten – wie Ihr selber wisst – Einiges an Geld:

Daher sind wir euch dankbar wenn Ihr oder eure Aktiven bei der ein oder anderen oben genannten Veranstaltung auch das Spenden sammeln für die Volksinitiative mitdenkt.

Wir wollen übrigens in Kürze noch eine Spendenbox mit unserem Hummel-Logo bereitstellen, die Ihr dann auch bestellen und vor Ort aufstellen könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.