Wer sind wir?

Der Waldkleeblatt – Natürlich Zauche e.V. ist der Dachverein der „Bürgerinitiative Fichtenwalde – Natürlich gegen Lärm“, „BI Borkheide/Borkwalde – Im Gegenwind“, „BI – Kloster Lehnin“ und „BI – Bliesendorf“ Werder (Havel).

Unsere Mitglieder sind u.a. Landtagsabgeordnete, Ortsvorsteher/-innen, Mitglieder von Stadtverordnetenversammlungen und viele, viele engagierte Bürger/-innen.

Wann können wir Sie als Mitglied begrüßen?

Der Verein ist

  • anerkannte Umweltvereinigung nach § 3 Umwelt-Rechtbehelfsgesetz (lt. Bescheid vom 28.07.2015);
  • gemeinnützig lt. Bescheid des Finanzamtes Brandenburg/Havel vom 04.01.2012/26.07.2016;
  • unter der Steuernummer 048/141/10473 beim Finanzamt Brandenburg/Havel registriert und
  • in das Vereinsregister Potsdam eingetragen unter: VR 7942 P.

Unsere satzungsmäßigen Ziele sind schwerpunktmäßig:

  • Die Durchführung und Förderung von Maßnahmen, die die Schädigung des natürlichen Lebensraums der Menschen, Tiere und Pflanzen verhindern.
  • Die Durchführung und Förderung von Maßnahmen im Sinne der im Brandenburgischen Naturschutzgesetz (BbgNatSchG) formulierten Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege.
  • Das Aufzeigen von Gefahrenpotentialen und Erarbeitung von Handlungskonzepten zur Gefahrenabwehr (gegenüber aus Lärmbelastung/Emissionen resultierenden Gesundheitsrisiken) für die betroffene Bevölkerung.
  • Die Förderung des Umwelt-, Natur- und Landschaftsschutzes, insbesondere für den Erhalt und die Wiederherstellung einer naturnahen Kulturlandschaft.
  • Die Unterstützung der betroffenen Anwohner durch Einflussnahme für verstärkten Lärmschutz auf allen politischen Ebenen.
  • Die Förderung und Durchführung von Lärmschutzmaßnahmen mit den Schwerpunkten der Verhinderung von Gesundheitsschäden insbesondere durch
  • Infraschall (z.B. durch Windräder),
  • Flugzeuglärm (z.B. durch die An- und Abflüge zum/vom Flugplatz Berlin-Brandenburg in Berlin-Schönefeld – BER),
  • Autobahnlärm (verursacht durch die A 10 / A 9 / A 2) und
  • Eisenbahnlärm (Eisenbahnlinie nach Dessau).
  • Die Zusammenarbeit mit Institutionen zur Erforschung der o.g. Themen.
  • Die Beratung zur Gründung und Umsetzung von Initiativen, die sich mit örtlichen und überörtlichen Fragen des Umwelt-, Natur-, Landschafts- und Lärmschutzes befassen.
  • Die Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen und Informationsveranstaltungen für betroffene Anwohner unter Hinzuziehung von unabhängigen Fachleuten und verantwortlichen Politikern.

Den derzeitigen Schwerpunkt unserer Arbeit bildet der Kampf gegen die Errichtung von Windrädern in unseren Wäldern.

Der am 16.12.2014 beschlossenen Regionalplan Havelland-Fläming 2020 (http://www.havelland-flaeming.de/) weist in der Nähe unserer Heimatorte mit einem Abstand von 5 km das Windeignungsgebiete (WEG) 23 zwischen Kloster Lehnin und Golzow, WEG 24 zwischen dem Werderaner OT Bliesendorf, Kloster Lehnin und dem Beelitzer Ortsteil Busendorf, WEG 25 zwischen dem Beelitzer Ortsteil Fichtenwalde, den Gemeinden Borkwalde und Borkheide sowie dem Beelitzer Ortsteil Reesdorf; WEG 26 zwischen dem Beelitzer Gemeindeteil Schönefeld, den Beelitzer Ortsteilen Elsholz, Wittbrietzen und Rieben und das WEG 26a zwischen dem Beelitzer Ortsteil Wittbrietzen, Kemnitz und Lühsdorf aus. Das bedeutet, in einem Gebiet mit ca. 50.000 Einwohnern werden mit einem Abstand von jeweils 5 km zueinander auf insgesamt 3.691 Hektar vier Windeignungsgebiete im Wald oder Naturschutzgebieten aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.