Archiv der Kategorie: Krebs

Einwendungen zum Antrag der Firma Forst Reesdorf Projekt GbR

Lageplan Windraeder

rot = Anlagen von Forst Reesdorf Projekt GbR / blau = anlagen von juwi

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Bürgerinitiativen, sehr geehrte Damen und Herren,

die Firma Forst Reesdorf Projekt GbR hat die Errichtung von sieben Anlagen zur Nutzung von Windenergie (Windkraftanlagen) in der Stadt 14547 Beelitz, Gemarkung Reesdorf (Flur 1 / Flurstücke 14, 23, 27 und 50 sowie Flur 2 / Flurstücke 24 und 40) und der Gemarkung Schäpe (Flur 1 / Flurstück 88) im Landkreis Potsdam Mittelmark beantragt.

Bis zum 19. Juni 2015 ist es möglich, Einwendungen gegen die geplante Errichtung der sieben WKA bei der zuständigen Behörde einzureichen.

Ich möchte Sie bitten, für den Erhalt unserer Wälder zu stimmen und Ihre Einwendung zu erheben.

Sie können dazu gern die folgenden Textvorschläge herunterladen und nutzen: Weiterlesen

Braunkohle- Kraftwerke (BK-KW) versus Windenergieanlagen (WEA)

von Wolfgang Rasim

1 Flächenverbrauch, Einflüsse auf Mensch und Natur, Nutzungsgrad

Deutschlands BK- Verstromung benötigte mit ihren Tagebauen seit jeher eine Fläche von insgesamt ca. 1.750 km2 und zwang damit über 100 000 Menschen zu einer häufig problematischen Umsiedlung. Durch Renaturierung wurde der größte Teil dieser Gebiete wieder nutzbar gemacht, so dass die „Betriebs-Fläche“ aller Tagebaue gegenwärtig, d. h. für einige Jahrzehnte, ca. 550 km2 beträgt /1/. Diese und zugehörige BK- KW mit instal­lierter Leistung von 21,2 GW ergeben eine Leistungsdichte von 38,5 MW/km2 . Wegen des relativ geringen Heizwertes von Braunkohle sind lange Transportwege unwirtschaftlich, so dass sie in Grubennähe verstromt wird. Anwohner werden in Abhängigkeit von der Entfernung durch Lärm- und Staubemissionen belästigt.

Von den “Umsiedlern” sind jedoch mit Ausnahme eines verlorenen Heimatgefühls, welches in den nächsten Generationen keine Rolle mehr spielen dürfte, kaum Klagen zu hören. Die Bewohner des “abgebaggerten” Dorfes Horno (jetzt Tagebau Jänschwalde) fanden auf Kosten des Energieversorgers wenige km entfernt in Forst/Lausitz in einer dörflichen Sied­lungs­struktur in komfortablen Häusern ein neues Zuhause. Dass demgegenüber tausende Arbeitnehmer dieser Region wegen weggebrochener Kohle- und Textilindustrie ihre Heimat ohne finanzielle Unterstützung für immer verlassen mussten, wird jedoch selten thematisiert. Weiterlesen

Eidesstattliche Erklärung zu WTS- und VAD-Symptomen

Hiermit erklären wir, die Eheleute Jutta Reichardt und Marco Bernardi, Hinter Neuendorf 11, 25554 Neuendorf –Sachsenbande an Eides statt, dass wir mit der Inbetriebnahme im Januar 1995 dreier Windkraftwerke in 320 bis 450 m Entfernung von unserem Wohnhaus unter folgenden Krankheitssymptomen leiden:

Schlafstörungen – ab Sommer 1995
Störungen des Gleichgewichtorgans im Innenohr – ab 1996
Schmerzhaften Ohrdruck, Rauschen und das Gefühl von Verstopfung im Ohr (stärker ausgeprägt bei Jutta) – ab 1996/97
sowie ein tiefes anhaltendes Brummen überwiegend im linken Ohr (Marco)
hohe Pfeiftöne in beiden Ohren (Jutta & Marco),
alle Töne gingen mit der Zeit in, bis heute anhaltende, Tinnitustöne über.

Weiterlesen

BI Bliesendorf / Waldkleeblatt demonstriert in Ferch

Ferch5

Die am 08.10.2014 durchgeführte angemeldete Protest- und Informationsaktion der Bürgerinitiative Bliesendorf – mit Unterstützung des Waldkleeblatt-Natürlich Zauche e.V. – war sehr erfolgreich.  30 Mitstreiter der BI-Bliesendorf und befreundeter BI´s haben bei der Demo von 18.30-19.00 Uhr vor der Gemeindevertretersitzung  von Schwielowsee teilgenommen. Mit informativen Aufstellern und Protestplakaten haben wir unsere Meinung gegen die geplante Aufstellung von Windkraftanlagen generell im Wald und insbesondere auch im Wald bei Bliesendorf auf der Gemarkung Ferch aufmerksam gemacht.  Weiterlesen

Krebsgefahr durch brennende Windräder

Darüber berichtete kürzlich die Tagesschau. Während des Brandes und selbst nach dem Brand geht von der Asche der abgebrannten Windräder noch eine weitere, erhebliche Gefahr aus. Windkraftanlagen werden heute zum Teil aus Carbonfasern (CFK) hergestellt. Im Brandfall werden diese zum Gesundheitsrisko: Weiterlesen