Zauberwort Dekarbonisierung

Wer dieser Tage noch die naive Frage stellt, ob der Mensch denn wirklich so einen großen Einfluss auf das Klima hat, wie angenommen, ob Klimawandel überhaupt rückgängig zu machen ist und wie groß der Schaden ist, der mit einer Umstellung auf andere Energielieferanten einhergeht – der wird sich beim gepflegten Gespräch unter „aufgeklärten“ Menschen irgendwann nur noch durch Schreien bemerkbar machen können – wenn er nicht gar ganz verstummt. Und tatsächlich werden die Kritiker einer Theorie vom menschengemachten Klimawandel als fanatische Ketzer, profilneurotische Hobbywissenschaftler oder gleich als fremdfinanzierte Industrielakaien im weißen Kittel bezeichnet. Schon werden Forderungen laut, öffentliche Klimaleugnung unter Strafe zu stellen.

Der Artikel, aus dem dieses Zitat stammt, fällt offenbar aus dem Mainstream heraus – und macht allein schon deswegen Lust darauf, ihn zu lesen. Wenn Sie ihn lesen wollen, dann finden Sie den Artikel von Gunnar Kaiser in der Zeitschrift Der Freitag unter der Überschrift Das Ende der Welt, wie wir sie kannten.

Dieser Beitrag wurde am von in Meinung, Nachrichten veröffentlicht. Schlagworte: , .

Über Andreas Trunschke

Ich habe Lehrer für Mathematik und Physik studiert, in der Mathematik und in der Geschichte der Naturwissenschaften geforscht. Ich war viele Jahre in der Politik, erst als Mitarbeiter, dann als Landtagsabgeordneter für die PDS bzw. DIE LINKE. Heute bin ich mit wie ich meine guten Gründen parteilos - aber noch immer links. Ich bin freiberuflich tätig und verdiene mein Geld mit Internetprojekten und anderen Angeboten rund um die digitale Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.