Schlagwort-Archive: Volksbegehren

Erneut bricht Windrad auseinander

Erneut bricht ein Windrad auseinander. Wir hatten Sie bereits am 01.05.2016 über einen entsprechenden Vorfall in der Nähe von Kloster Lehnin informiert. Das Ganze wiederholte sich nun “plötzlich und unerwartet” am Sonntagabend in der Nähe von Paderborn. Die NEUE WESTPHÄLISCHE berichtet: “Vermutlich durch einen Blitzschlag ist am Sonntagabend (22.05.2016) eine Windkraftanlage unweit der Bundesstraße 68 zwischen Paderborn und Borchen zerstört worden.”  Und wieder ist wie durch ein Wunder nichts ernsthaftes passiert. WIE LANGE NOCH? Lesen Sie hier weiter. Ach ja, und dann gibt es noch die Zeitgenossen, die behaupten, dass es so etwas gar nicht gibt/technisch nicht möglich ist! Mehr dazu hier. Deshalb jetzt: Keine Windräder in Wälder und größere Abstände zu Wohnbebauungen. Nehmen Sie am Volksbegehren teil und werben Sie Ihre Freunde und Bekannten.

Landesjagdverband unterstützt “Keine Windräder im Wald”

In Brandenburg entstehen immer neue Windkraftanlagen – zunehmend auch im Wald. Dem Ausbau stehen die Jägerinnen und Jäger Brandenburgs kritisch gegenüber. Mitte Mai beschlossen die Vertreter der rund 9.600 Mitglieder des Landesjagdverbands Brandenburg (LJVB) einstimmig die Unterstützung des Volksbegehrens „Rettet Brandenburg“. Kommen bis zum 6. Juli 80.000 Unterschriften zusammen, muss sich das Parlament mit der Forderung, keine weiteren WKA im Wald zu bauen, befassen. Lehnen die Delegierten ab, wäre ein Volksentscheid der nächste Schritt. „Wald ist ein besonders schützenswerter Biotop, der nicht durch Windkraftanlagen verbaut und zerstückelt werden darf“, sagt Dirk-Henner Wellershoff, Präsident des LJVB. Hier die gesamte Erklärung.

Rotorblatt bricht bei Kloster Lehnin von WKA ab

Die MAZ berichtet eben (01.05.2016 / 19:25 Uhr) von einem schweren Unfall im Windpark von Kloster Lehnin zwischen Brandenburg und Golzow. Hier brach unweit der B 102 ein rund 15 Meter langes Stück eines Rotorblattes einer WKA ab und stürzte zu Boden. Unfall-Rotscherlinde-06Verletzte gab es nicht. Ursache soll dem Vernehmen nach ein Blitzeinschlag beim Gewitter in der vorigen Woche gewesen sein, aber auch technisches Versagen ist laut Polizei nicht auszuschließen … Trümmerteile und Splitter des Rotorblattes verteilen sich über mehrere hundert Quadratmeter.” Hier der ausführliche Bericht. Also zum Glück ein “harmloser” Unfall – nicht auszudenken, das würde im künftigen Windpark in der Reesdorfer Heide passieren und das ganze hätte sich entzündet … Um dies zu verhindern: Beteiligen Sie sich hier an unserem Volksbegehren gegen Windräder im Wald! Weiterlesen

Danke Beelitz / 5.000 € für das Volksbegehren

Die Stadt Beelitz hat für Werbemaßnahmen zu unserem Volksbegehren gegen Windräder im Wald/für größere Mindestabstände 5.000 € zur Verfügung gestellt. Nach unserer Kenntnis ist dies bisher einmalig im Land Brandenburg. DANKE an Herrn BM Knuth!

Infostände von Waldkleeblatt zum Volksbegehren

Waldkleeblatt organisiert zum Volksbegehren gegen Windräder im Wald Infostände am: 23.04.2016 von 10 bis 14 Uhr vor dem Bahnhof der Stadt Brandenburg / am 07.05.2016 in der Zeit von 10 bis 14 Uhr in der Stadt Brandenburg am Neustädtischen Markt / am 11.06.2016 in Potsdam am Weberplatz und an der Brandenburger Str. von 10 bis 14 Uhr = UNTERSTÜTZEN SIE UNS

BI Bliesendorf nimmt teil am Festumzug zum Blütenfest

BI Bliesendorf nimmt teil am Festumzug zum Blütenfest der Stadt Werder (Havel) / 30.04.2016 um 13.00 Uhr in Werder (Havel) Festumzug Baumblütenfest – Treffpunkt Moosfennstr. 12.00 – 12.30 Uhr – Stellplatz 30

Bürgerinitiative Borkheide-Borkwalde “Im Gegenwind” beim Brücker Frühlingsfest

Ablaufplan Frühlingsfest

Frühlingsfest in Brück

Das Frühlingsfest am Brücker Bahnhof am 23. April erwartet wieder viele Aktive und Gäste. Der Markt wird in diesem Jahr noch größer und bunter und das Bühnenprogramm wird sehr abwechslungsreich und attraktiv. Die Bürgerinitiative Borkheide-Borkwalde “Im Gegenwind” wird mit einem Info-Stand zum Volksbegehren “Keine Windräder im Wald” und “Größere Mindestabstände (10-H) zur Wohnbebauung” vertreten sein
und musikalisch durch „Zwein“ mit Percussion & Gitarre unterstützt.” Weiterlesen

Bürgerwille wieder bei Regionalplanung ignoriert

Wir möchten Sie auf eine Presseerklärung der Bürgerinitiativen „Pro Liepnitzwald“ und „Keine neuen Windräder für Crussow“ hinweisen. Beide BIs wurden in Brandenburg als einzige Bürgerinitiativen als beratende Mitglieder in eine Regionalversammlung aufgenommen. Aber leider wurden deren sachlichen Argumente in der eben zu Ende gegangenen Diskussion zum Regionalplan Barnim-Uckermark ignoriert. Lesen Sie hier weiter.

Starke Anti-WKA-Demo in Potsdam / Danke Waldkleeblätter

20160409_102442

Liebe Freunde und Unterstützer/-innen, heute fand eine eindrucksvolle Demo der Brandenburger Anti-Windkraft-BI´s in Potsdam anlässlich der Halbzeit unser Volksbegehrens gegen Windräder im Wald und für größere Mindestabstände zu Wohnbebauungen statt. Von 10 bis 13 Uhr waren über 80 Aktivistinnen und Aktivisten unserer BI´s im Zentrum der Landeshauptstadt unterwegs, um für unser 20160409_101057Volksbegehren zu werben. Darunter auch ca. 20 Waldkleeblätter. DANKE!!! Fotos und Näheres … bitte Weiterlesen … Hier der RBB-Beitrag Weiterlesen

Zwischenstand Volksbegehren gegen Windräder

Ein toller Achtungserfolg für uns! Und noch viel mehr Arbeit bis zum Endstand 80.000 + X

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen/Freunde und Mitstreiter/-innen, ganz ehrlich, ich persönlich hätte es nicht gedacht – WIR haben einen tollen Achtungserfolg zur Halbzeit erzielt. DANKE! Weit mehr Stimmen zur Halbzeit des Volksbegehrens gegen Windräder, als die Gegner der dritten Startbahn des BER! Das ist noch mehr ein Grund, die Demo am Sonnabend, 09.04.2016 / 10 Uhr am Bassinplatz in Potsdam zu einem großen Erfolg zu führen. Bitte nehmt alle teil! Bringt eure Kinder/Enkel/Hunde mit! Lasst den Garten und Haushalt warten! Es geht um unsere und die Zukunft unserer Kinder! Hier der offizielle Zwischenstand des Ministerium des Innern und für Kommunales / Pressemitteilung Nr. 07/2016 vom 06.04.2016: Land Brandenburg = Stimmen für das Volksbegehren 23.061 von 2.094.458 Wahlberechtigten: = 1,10 % = Das “Waldkleeblatt-Land” ist mit ganz vorn, aber es gibt noch viel zu tun:
Weiterlesen