Erfolgreiche Ad-Hoc-Demo gegen den Windpark mitten im Wald der “Dachsberge”

Wie mehrfach berichtet, werden seit ca. 4 Wochen im Gebiet “Dachsberge” zwischen Ferch/Bliesendorf/Klaistow und Fichtenwalde zur Errichtung von 6 Windkraftanlagen (WKA) Bauarbeiten durchgeführt. Man könnte auch von staatlich genehmigter Waldvernichtung sprechen. Vor diesem Hintergrund fand am heutigen Sonntag (05.11.2023) in der Zeit von 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr eine Ad-Hoc-Demo an der Baustelle (L90/Richtung Autobahnabfahrt Glindow/Hochspannungsleitung) mit ca. 50 – 60 Teilnehmenden statt. Besonderer Dank gilt Herrn Pfarrer Dr. Uecker (mit Gattin) für seine Teilnahme.

Man kann über WKA denken, was mann will, aber in Wälder gehören sie auf keinen Fall! Für jede WKA werden (incl. Wegen und Stellflächen) mindestens 3 ha Wald mit tausenden von Bäumen vernichtet. Wald, der gerade in unserem Raum als Klimasenke für die Großstädte Berlin und Potsdam, als CO2-Speicher und als Erholungswald dient. Und nein, es ist handelt sich nicht um “Kiefern-Stangenwald” (selbst der wäre besser als gar kein Wald!), es handelt sich um wertvolle Waldbestände, wie Sie hier nachlesen können. Aber frei nach Brecht: “Was ist Waldwirtschaft gegen die Gründung eines Windparkes?”

Der Dank des Vorstandes gilt allen Teilnehmenden, den Kollegen der Polizei aus Bad Belzig für die entspannte Begleitung unserer Demo und dem Team des rbb. Der ca. 30-sekündige Bericht über unsere Demo ist etwas versteckt in “rbbUM6” vom 05.11.2023 / 18 Uhr unter diesem Link einsehbar: https://www.rbb-online.de/fernsehen/videos/ = nach ganz unten scrollen und in dem Video ab Minute 6:25.

Noch eine Bemerkung zur Ad-Hoc-Demo. Von der Idee bis zur Verwirklichung vergingen (incl. der polizeilichen Anmeldung/Genehmigung) weniger als 48 h. Insofern sind 50 – 60 Teilnehmende schon ein Erfolg. Es ging auch um das Überraschungsmoment. Aber: Leider wird unsere Arbeit in den sozialen Medien gerade durch die Facebook-Gruppe “Beelitz Gemeinschaft mit Herz und Köpfchen” behindert, da die Administratorin sowohl die Zugänge des e.V. als auch des Vorsitzenden gesperrt und verschiedentliche neue Einladungslinks zu dieser Gruppe unterbindet. Schade …

 

 

Visits: 536