DIE MAZ HAT ES AUFGENOMMEN / PRESSEMITTEILUNG: Waldbrände bestätigen – keine Windkraftanlagen in Wälder!

Die verheerenden Waldbrände vom Wochenende bei Treuenbrietzen und Beelitz bestätigen leider erneut, wie anfällig unsere Wälder für Brandkatastrophen sind. Nachdem wir 2018 in Fichtenwalde die traurige Erfahrung einer Fast-Evakuierung machen mussten, blieb das nun leider Einwohnern von Treuenbrietzen und Beelitz (Kernstadt) nicht erspart. Dank des aufopferungsbereiten Einsatzes der Rettungskräfte und in diesem Fall auch der endlich einsetzenden Regenfälle, konnte wieder Schlimmeres verhindert werden. Wir pflichten unserem Ministerpräsidenten bei, den Bund endlich in die Verantwortung für den vorbeugenden Brandschutz gerade in Brandenburg aufgrund der hohen Munitionsverseuchung unserer Wälder zu nehmen. S. dazu auch diesen Beitrag.  Aber auch die Landesregierung ist in der Pflicht.
Herr Minister Vogel, Brandschneißen und Waldumbau sind gut und schön und müssen endlich beschleunigt werden – gerade im Gebiet der Waldgemeinden Borkheide / Borkwalde / Fichtenwalde und weiterer Brandenburger Orte in und an Wäldern! ABER, eine ganz wesentliche Schlussfolgerung fehlt! Unsere schon so gefährdeten Wälder sind nicht noch durch die Errichtung von Industrieanlagen, wie Windkraftanlagen, weiter zu gefährden. Wir fordern erneut – keine Windkraftanlagen in Wälder!

Aufrufe: 280