„Uns geht es gut“ – zwei Jahren nach der Baumpflanzaktion / Nationaler Waldgipfel

„Uns geht es gut“ ist die Botschaft der 8.200 Bäumchen, die Fichtenwalder und Beelitzer Schüler/-innen am Donnerstag, 21.11.2019 und Freitag, 22.11.2019 gepflanzt in Fichtenwalde (Rummelsborner Weg – Ecke Schöneberger Str.) gesetzt haben. Die MAZ berichtete – leider nicht barrierefrei. Allen Befürchtungen und der Trockenheit im Jahr 2020 zum Trotz sind die Kleinen gut angewachsen – s. beigefügte Fotos. Üblicherweise rechnet man bei den gepflanzten einjährigen Setzlingen mit einem von 10 der es „schafft“. Optisch sieht es wesentlich besser aus. Dazu hat sicher auch in diesem Jahr der vermehrte Regen beigetragen. Gepflanzt wurden sie bekanntlich im November 2019 von über 120 Schülerinnen und Schülern, Lehrern/Lehrerinnen, Eltern und Mitgliedern unserer BI Naturwald. Ermöglicht haben das die Stadt (Fläche und Pflanzen), Förster Schmidt (bauliche Vorbereitung / fachliche Begleitung) und Spender von Setzlingen (Eltern), Getränken und Namensschildchen für die Kinder (BI Naturwald) und Handschuhen (Mario Wagner). „Politiker“ waren übrigens nicht beteiligt …  Wenn Corona es zulässt, wird diese Aktion weitergeführt.

Ganz aktuell zu Thema der Waldgipfel der Bundesregierung – Berichte vom heutigen Tag (05.08.2021) dazu hier und hier

Aufrufe: 6