Hat die Bundesregierung die Veränderungen im Energiesektor eigentlich richtig durchdacht?

… das fragt die WirtschaftsWoche in einem Beitrag vom 01.02.2019: “In drei Jahren sollen die letzten Atomreaktoren vom Netz gehen, der Kohleausstieg ist nun auch beschlossene Sache. Deutschlands Tempo ist atemberaubend – doch hat die Bundesregierung diese Veränderungen eigentlich richtig durchdacht? Ohne größere Aufmerksamkeit wurde in den vergangenen Wochen die Grundlage dafür gelegt, die deutsche Gesellschaft dem größten Stresstest seit der Gründung der Bundesrepublik zu unterziehen. Dieser Test wird verniedlichend als Energiewende bezeichnet. Es steht außer Frage, dass zukünftige Generationen auf fossile Brennstoffe verzichten werden (müssen). Dennoch muss das Tempo und die Sequenz der Ausstiege aus Kohle, Erdöl und Atomenergie so organisiert werden, dass Verwerfungen vermieden werden.” Und hier können Sie weiterlesen.

Aufrufe: 0