Windmessturm wird gebaut

Rodungsfläche-WindmessturmAnfang August gab es nächtliche unangemeldete Schwerlasttransporte im Wald von Borkheide. Bei dem Versuch, jetzt noch nachzuforschen, worum es sich dabei gehandelt haben könnte, hat Frank Stallner von der BI Borkheide/Borkwalde zwar die Spuren der schweren Fahrzeuge finden können, jedoch kein eindeutiges Ziel.

Bei dieser Gelegenheit hat er aber festgestellt, dass die Arbeiten für den Windmessturm begonnen haben, denn die dafür vorgesehen Flächen wurden gerodet, und es finden sich Höhen-Markierung für die geplanten Fundamente des Turmes sowie für die Ankerfundamente der Abspannungen. Deutlich sind auch die Schneisen für die Abspannungen zu erkennen. Die genau Lage des Turmes steht nun fest:

N 52°.13‘.805‘‘
E 12°.53.842‘‘

Fazit: Ob die Schwertransporte mit dem Windmessturm in Verbindung stehen ist rein spekulativ. Die Anwohner sollten weiterhin wachsam sein und uns möglichst zeitnahe über die Vorkommnisse informieren.

Aufrufe: 0