Neurologische Patienten und Windkraftanlagen / Standpunkt der Kliniken Beelitz

Die RECURA-Kliniken betreiben in Beelitz zwei Fachkrankenhäuser (das FKH für neurologische Frührehabilitation, und das FKH für Bewegungsstörungen/Parkinson) und die Neurologische Rehabilitationsklinik Beelitz-Heilstätten. Dort werden neurologisch erkrankte Menschen mit ganz unterschiedlichen Krankheitsbildern behandelt wie: • Hirninfarkt,   • Hirnblutung, • Multiple Sklerose, • Schädel-Hirn-Trauma,  • Tumoren des Zentralen Nervensystems, • Entzündliche Erkrankungen des Nervensystems, • Parkinson und Bewegungsstörungen, • Epilepsie sowie • vielfältige damit verbundene Begleiterkrankungen.

Alle betroffenen Patienten haben eines gemeinsam: sie sind besonders anfällig für Störungen durch äußere Reize (insbesondere optische und akustische) und für ihre Rekonvaleszenz auf eine möglichst ruhige und reizarme Umgebung angewiesen. Die Kliniken Beelitz erfüllen mit der gegebenen Waldlage in Beelitz-Heilstätten diese Voraussetzung in nahezu optimaler Weise. Die Kliniken Beelitz sehen daher den Planungen, in ihrer unmittelbaren Umgebung einen Windpark zu errichten, mit großer Sorge entgegen.

Aus medizinischer Sicht sind hiervon erhebliche negative Auswirkungen auf die Patienten zu befürchten als da sind: • Akustische Wirkungen wie hörbarer Schall und Infraschall • Optische Wirkungen wie Stroboskopeffekt, Schattenschlag, optische Bedrängung • Psychologische Effekte wie Ablenkung bei Heilprozessen • Infragestellung des Erholungswerts der Heilstätten.

Dass die Kliniken Beelitz Träger öffentlicher Interessen sind, dokumentiert ihre Aufnahme in den Krankenhausplan des Landes Brandenburg. Daher muss schon bei der Regionalplanung und weiter fortgesetzt bei den kommunalen Planungen (Bauleitplanung) und Genehmigungsverfahren insbesondere auf die Einhaltung eines Mindestabstands von den Kliniken von 3 km geachtet werden.   Wird dieser Abstand gewahrt, ermöglicht man vielen schwerkranken Patienten, in Ruhe und Konzentration zu lernen und verlorene Funktionen sowie Lebensqualität wiederzuerlangen. Eine detaillierte Darstellung der Problematik wird im Folgenden gegeben (Die Veröffentlichung dieses Artikels erfolgt mit freundlicher Genehmigung der RECURA Kliniken GmbH): 14-05-13 Positionspapier Windkraft_final

Aufrufe: 1