Gemeinde Schwielowsee will mit Prokon Fakten schaffen

Das meldet heute die PNN unter der Überschrift Rathaus will Vertrag mit Prokon. In dem Artikel heißt es gleich einleitend:

Der insolventen Firma Prokon soll nach einer Vorlage der Schwielowseer Verwaltung die Erschließung des Windparks bei Bliesendorf gestattet werden. Prokon will dort insgesamt neun Windkraftanlagen aufstellen lassen, sieben davon befinden sich im Gebiet der Gemeinde Schwielowsee.

Die Interessen der Gemeinde spielen offenbar keine wirkliche Rolle:

„Wir haben mit dem Windparkentwickler gute Bedingungen ausgehandelt“, sagte Kämmerin Ute Lietz den PNN am Mittwoch. Lehne die Gemeinde den angebotenen Vertrag von Prokon ab, würde in absehbarer Zeit die nächste Firma kommen, die den geplanten Windpark umsetzen werde. „Im Flächennutzungsplan ist das Gebiet als Windeignungsgebiet vorgesehen.“

Aufrufe: 2