Schlagwort-Archive: VERNUNFTKRAFT

Anhänger vernünftiger Energiepolitik trafen sich in Mecklenburg

Presseinformation von VERNUNFTKRAFT / Berlin, 29. August 2016 / grabow1 2016Windkraft-Widerstand wird politisch / Anhänger vernünftiger Energiepolitik trafen sich in Mecklenburg / Am 27. und 28. August 2016 trafen Vertreter von Bürgerinitiativen aus ganz Deutschland im mecklenburgischen Grabow zusammen. Als Mitglieder und Unterstützer der bundesweit aufgestellten VERNUNFTKRAFT setzen sich zwischen Bodensee und Ostsee aktuell 610 Bürgerinitiativen für einen Stopp des subventionierten Windkraftausbaus und für eine vernünftigere Politik ein … Für die „Politik aus Notwehr“ (so ein Slogan der Partei Freier Horizont)Grabow2 2016, die sich in der Teilnahme der mecklenburgischen Partner an der Landtagswahl manifestiert, entwickelten die Vertreter der Bündnisse aus den anderen Ländern daher tieferes Verständnis. Weiterlesen

Newsletter VERNUNFTKRAFT 01 / 2015

„Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der ökologischen und ökonomischen Vernunft, am 31. Januar erreichte uns das Schreiben des Amtsgerichts Berlin, in dem unserem Verein die Gemeinnützigkeit zuerkannt wurde. Wenn Sie uns freundlicherweise durch Mitgliedschaft oder Spende unterstützen möchten, sind Ihre entsprechenden Beiträge demnach von der Steuer absetzbar.

Dass unsere Bemühungen um Vermittlung ökologischer, ökonomischer und technischer Zusammenhänge eine gewisse Resonanz erfahren, durften wir am 2. Februar 2015 aus einer Presseerklärung des bayerischen Wirtschaftsministeriums herauslesen: „Bei einem weiter unkontrollierten Zubau gerade von Windkraft drohen uns nicht nur die Kosten der Energiewende aus dem Ruder zu laufen. Die künftigen Belastungen für das Netz wären enorm und würden einen immer größeren Bedarf nach zusätzlichen Leitungen auslösen. Damit muss Schluss sein!“ Die Erneuerbaren müssen dem Gesamtsystem dienen, ihre Produktion muss sich mehr am Bedarf orientieren. „Es funktioniert nicht“, so die bayrische Ministerin Aigner, „wenn wir die Spitzen immer weiter erhöhen, ohne die Täler zu füllen“.

Mehr lesen sie unter: VERNUNFTKRAFT 1-2015