Schlagwort-Archive: Juwi

12 Windräder in Beelitz vom LFU genehmigt

Presseerklärung zur Errichtungsgenehmigung von 12 Windkraftanlagen der Firma juwi auf dem Gebiet der Stadt Beelitz (Gemarkung Reesdorf):

Das Landesamt für Umwelt (LAU) hat heute (26. April 2016) bekannt gemacht, dass es die Genehmigung zur Errichtung von 12 Windkraftanlagen (WKA) durch die Firma juwi Energieprojekte GmbH in der Gemarkung Reesdorf der Stadt Beelitz erteilt. Die Standorte sehen Sie hier. Die Genehmigung können Sie hier auf der Homepage des LFU nachlesen.

Damit hat das Landesamt für Umwelt alle Bedenken und Einwendungen
– von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Beelitz und der Nachbargemeinden,
– des Waldkleeblatt-Natürlich Zauche e.V.,
– der Stadt Beelitz,
– der RECURA Kliniken GmbH (als größtem Arbeitgeber der Region),
– der Nachbargemeinden etc.
ignoriert. Wir werden alle rechtlichen und politischen Mittel nutzen, um unserer Bürgerinnen und Bürger sowie die Umwelt vor schädlichen Einflüssen der Errichtung von WKA zu schützen.

Hier lesen Sie Pressereaktionen der PNN und MAZ zur Genehmigung der WKA.

Unterstützen Sie unser Volksbegehren gegen Windräder im Wald und für größere Mindestabstände zu Wohnbebauungen! 

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Weiterlesen

Ein Fernsehturm nach dem anderen um uns herum

Die bahnbrechenden Höhen sind bislang fast unerreicht in der Region. Die Windräder der neuen Generation sind oft doppelt so hoch wie frühere Modelle. Bemühungen im politischen Raum, die Siedlungsabstände – für die Planungsregion Havelland-Fläming gelten 1000 Meter – auf den Faktor zehn der Anlagenhöhe zu vergrößern, sind in Brandenburg bislang im Sande verlaufen.

Zu diesem Fazit kommen heute die Potsdamer Neuesten Nachrichten (PNN) in ihrem Artikel unter der Überschrift Mega-Windräder in Potsdam-Mittelmark – So hoch wie der Fernsehturm. Weiterlesen

Pachtzahlungen für Flächen für Windräder offenbar nicht in Stein gemeißelt

Das kann man jedenfalls in einem Artikel der Saarbrücker Zeitung Weiskirchen nachlesen. Wie dem Artikel Betreiber wollen Pacht für Windpark senken – Neuer Ärger um Windräder auf Schimmelkopf – Gemeinderat gegen angestrebte Reduzierung der Zahlungen nachzulsen, strebt in Weiskirchen die auch bei uns bekannte Firma Juwi eine deutliche Reduzierung der Pacht an. Hintergrund sind gesunkene Erwartungen an den Ertrag.

Weniger Ertrag wird dabei nicht etwa erwartet, weil plötzlich mit weniger Wind gerechnet wird, sondern weil die Subventionierungen über das EEG gesenkt wurden. Das allein zeigt schon die ganze Fragwürdigkeit des Modells.

Auch wenn sich der Gemeinderat noch wehrt, so ist der Ausgang vermutlich abzusehen: Weiterlesen

MAZ über Windmessturm

Windmessturm in der Reesdorfer Heide

Windmessturm in der Reesdorfer Heide

Heute berichtet die Druckausgabe des Fläming Echos der MAZ in einem großen Artikel unter der Überschrift Windmesser im tiefen Kiefernwald errichtet – Technikmast in der Reesdorfer Heide bei Borkheide sammelt ein Jahr lang Daten über den von der Firma Juwi errichteten Windmessturm (siehe auch HIER). Nicht nur die Einwohner der Orte Fichtenwalde, Borkheide und Borkwalde beobachten das Geschehen aufmerksam, sondern auch die Stadt Beelitz. Wir von der BI hoffen, dass die Daten zeigen, dass der Windertrag gar nicht für einen rentablen Betrieb jenseits von Fördermitteln ausreicht.

Juwi sieht das naturgemäß anders. Weiterlesen

Messturm steht

Messturm

Messturm

Der Regionalplan will größere Teile unseres Waldes als Windeignungsgebiet vorsehen. Bisher ohne Messung. Das wird jetzt offenbar nachgeholt, durch die Betreiberfirma juwi Energieprojekte GmbH. Seit wenigen Tagen steht der Turm (siehe auch Windmessturm wird gebaut). Man kann die Spitze des Turms übrigens am östlichen Ende des Finkenhains in Borkheide in der Sichtachse zur Strasse an einer Stelle sehen.

Wir als Bürgerinitiative Weiterlesen