Archiv der Kategorie: Gefahren von Windrädern

3. Konferenz „Wind im Wald“ am 29.09.2017 im MAFZ Paaren

29. September 2017
9:00bis16:00
Die 3. Konferenz „Wind im Wald“ findet am 29.09.2017 im MAFZ Paaren ab 10:00 Uhr (Einlass ab 09:00 Uhr) statt. Prof. Dr. Manfred Stock vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), stellt aktuelle Erkenntnisse zum Klimawandel und seinen Auswirkungen vor. Wir sind auch mit einem Beitrag vertreten. Durch unsere Anwesenheit sollten wir das PIK und die Windindustrie nicht so unkritisch „alleine“ lassen …  Weitere Infos und den Weg zum Veranstaltungsort finden Sie hier.

17.09.2017 / 10.00 Uhr „Exkursion“ durch die Bogendüne Renneberge zum internationalen Tag des Geotopes

17. September 2017
10:00bis14:00

17.09.2017 / 10.00 Uhr „Exkursion“ durch die Bogendüne Renneberge zum internationalen Tag des Geotopes / Gemeinsame Veranstaltung mit dem Heimatverein Glindow, geführte Wanderung mit dem Geologen Dr. Norbert Schlaak durch die Bogendüne Renneberge bis nach Resau und einer Rast am Forsthaus, Wandertreffpunkt am Gemeindezentrum Bliesendorf, Dorfstr. 10. Informationen, Anmeldung und Reservierung über Frau Kroll unter Tel.: 03327 – 40842 / Kostenbeitrag = 3,00 €.

Brandenburg-Aktuell und ZDF-Morgenmagazin über Windradgegner

In zwei unabhängig voneinander produzierten Berichten haben Brandenburg-Aktuell vom RBB (am 02.08.2017) und das ZDF-Morgenmagazin (am 31.07.2017) über Windkraftgegner in Brandenburg berichtet. Beim RBB stand eine BI aus Temnitztal in der Nähe von Neuruppin im Mittelpunkt und beim ZDF unser e.V. Schauen Sie hier beim RBB und hier beim ZDF rein. Ausführlicher dazu auch im RBB hier und über diesen Link.

Samstag, 09.09.2017 / 16 Uhr / Menschenkette in Neukammer auf der Nauener Platte

9. September 2017
16:00bis18:00

Liebe Mitstreiter/-innen, die VI Brandenburg ruft auf zur Menschenkette am Samstag, den 09.09.2017, 16:00 Uhr in Neukammer bei Nauen auf!  Auf der L91 ist der Treffpunkt ausgeschildert. Vor der Bundestagswahl soll gemeinsam mit der Bürgerinitiative Gegenwind Ketzin auf das Problem des unkontrollierten Windkraftausbaus zu Lasten von Mensch und Natur aufmerksam gemacht werden. Es soll ein Zeichen für die betroffenen Bürger an Windparks und deren Gesundheit, für die unzähligen getöteten Vögel und Fledermäuse, die mit Windrädern kollidieren sowie gegen die weitere Zerstörung unserer einmaligen Naturlandschaften, Wälder und Kulturlandschaften gesetzt werden. Es wird ein Moratorium (Ausbaustopp) für Windkraft und ein Überdenken der Energiepolitik gefordert!

UNFASSBAR … Spätabends im Bundestag … Wo sind eigentlich UNSERE Volksvertreter???

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, ungeachtet des vehementen Protests von Natur- und Tierschutzverbänden (auch unseres e.V.) hat der Bundestag am späten Donnerstagabend (22.06.2017) der letzten Woche die Aufweichung des Artenschutzes zugunsten der Windkraftindustrie beschlossen. Das Kalkül der Windkraftindustrie und ihrer parlamentarischen Verbündeten ging auf: Ohne kritische Reflexion oder Berichterstattung wurde der umstrittene Gesetzentwurf zur Novellierung des Bundesnaturschutzgesetzes am späten Abend des 22. Juni 2017 vor weitgehend leeren Rängen im Bundestag diskutiert und anschließend von der Koalitionsmehrheit aus CDU/CSU und SPD Weiterlesen

Grüsse von Frau Dr. Hendricks – Impressionen von der Energiewende 2050

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, sehr geehrte Damen und Herren, das Bundesumweltministerium hatte zum Thema „Naturverträgliche Energiewende 2050“ heute nach Berlin eingeladen und wir (Waltraud Plarre, Günter Rauhut und der Unterzeichner) waren da – zwischen ca. 150 Vertretern der Ministerial-Bürokratie, von Verbänden, der Industrie und der Lobby. Aus meiner Sicht/Akkreditierungsliste als einzige Vertreter von BI’s. In aller Kürze ein paar Eindrücke: – Die Bundesministerin, Frau Dr. Hendricks, war der Auffassung, dass die Abschaltung der KKW und Braunkohlekraftwerke „sehnsüchtig“ (!!!) erwartet werde und sich Naturschutz und Energiewende gegenseitig ausglichen. – Frau Prof. v. Haaren von der Uni Hannover vertrat in ihrem sonst sehr „systemkonformen“ Vortrag Weiterlesen

Stellungnahme Waldkleeblatt zum Entwurf der Brandenburger Wolfs-VO

Nachstehend die Stellungnahme von WALDKLEEBLATT zum Entwurf der Brandenburger Wolfs-VO: Wir sind der Auffassung, dass der Entwurf der VO den Zielen und dem Wortlaut von diesbezüglichem Europa- und Bundesrecht widerspricht. Der Wolf ist eine streng geschützte Tierart (Richtlinie 92/43/EWG Anhang IV a = sog. Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie, FFH). Diese europarechtliche Vorgabe wurde in Deutschland im Bundesnaturschutzgesetz (§§ 7, 44, 45 BNatSchG) umgesetzt. Somit sind der Fang oder die Tötung eines Wolfes (Zugriffsverbot) als auch der Besitz, der Transport, der Handel, der Austausch oder das Angebot zum Verkauf (Besitzverbote) eindeutig untersagt. Weiterlesen

Etappensieg im Kampf gegen die Errichtung von Windrädern in den Beelitzer Wäldern

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, wir, die Stadt Beelitz und unsere Unterstützer haben einen wesentlichen Etappensieg im Kampf gegen die Errichtung von Windrädern in den Beelitzer Wäldern errungen! Das Landesamt für Umwelt (LfU) hat den Antrag von Forst Reesdorf auf sofortigen Vollzug der erteilten Baugenehmigung am 22.05.2017 zurückgewiesen. Weiterlesen

02.07.2017 / 14:30 / Museumsscheune Kremmen / Vernissage Fotoausstellung „Rettet diesen Wald“

2. Juli 2017
14:30bis18:30

Vernissage Fotoausstellung „Rettet diesen Wald“ / 02.07.2017 um 14:30 Uhr / Fotoausstellung in der Galerie der Museumsscheune zum Thema: „Windeignungsgebiet in der Schleuener Heide“. Die Ausstellung wird bis zum 13. August 2017 zu sehen sein.

10 Thesen zur Energiewende / Landtag in Potsdam

25. September 2017
4:43

Liebe Mitstreiter/-innen, wie angekündigt wurden heute (24.05.2017 / 10 Uhr) im Rahmen einer einer bundesweiten Aktion am Brandenburger Landtag symbolische 10 Thesen zur Energiewende angebracht. U.a. waren Vertreter/-innen der  Weiterlesen