16.05.2017 / 22:04 – 23:00 Uhr / Energiewende in Brandenburg / Kulturradio vom RBB

16. Mai 2017
22:04bis23:00

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter / sehr geehrte Damen und Herren, „Es liegt im Interesse des Allgemeinwohls, dass es immer Menschen geben muss, die gegen den Strom schwimmen. Nur weiß das Allgemeinwohl das meist nicht.“ SENECA … Aus diesem Grund möchte ich Sie heute auf einen Beitrag des Kulturradios des RBB am Dienstag, 16.05.2017 in der Zeit von 22:04 Uhr bis 23:00 Uhr hinweisen. In der Reihe “Märkische Wandlungen” hat sich die Journalistin Ulrike Lückermann dem Thema „Energiewende in Brandenburg“ gewidmet. Intervievt wurden hierfür u.a. auch unsere Mitstreiter-/innen Waltraud Plarre, Eveline Kroll und der Unterzeichner … HÖREN SIE DOCH BITTE REIN. Aus der Programmankündigung zitiert:
„Zwischen Fluch und Segen – Energiewende in Brandenburg“ / Mehr als 3500 Windräder stehen mittlerweile in Brandenburg Viele Menschen begrüßen zwar die Energiewende, aber es gibt auch Proteste gegen konkrete Projekte. Vor allem dann, wenn Windräder in der Nähe von Häusern stehen und Krach machen oder wenn dafür Waldflächen gerodet werden. Die Landesregierung will bis 2030 ein Drittel des Primärenergieverbrauchs mit Erneuerbaren Ener-gien decken. Über Pro und Contra der Energiewende berichtet Ulrike Lückermann.“ Die Frequenzen des Kultulturradios vom RBB finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.