Oderaue – Windkraft – Pro und Kontra

Wie die Windkraft wieder das Land spaltet, erleben wir gerade in Oderaue – ein schönes Fleckchen Erde im nördlichen Oderbruch zwischen Stromoder und alter Oder. Die offene und fruchtbare Landschaft wurde von den jährlichen Überschwemmungen der Oder und von der preußischen Kolonisierung in der Mitte des 18. Jahrhunderts geprägt. Dadurch ist Oderaue Teil des größten eingedeichten Flusspolders Deutschlands. Fast überall kann man die umlaufenden Höhenzüge wahrnehmen, die der Landschaft den Charakter eines weitläufigen, aber eingefassten Tals verleihen. Das ins Visier genommene Gebiet befindet sich nicht in der Regionalplanung.

http://mediathek.rbb-online.de/tv/Brandenburg-aktuell/Streit-um-Windr%C3%A4der/rbb-Fernsehen/Video?documentId=34386446&topRessort=tv&bcastId=3822126

Am 11.04.2016 findet hier eine Infoveranstaltung unter Beiladung der Bürger statt. Der Investor aus Zossen hat bereits die Mehrheit der Gemeindevertreter von seinen Plänen überzeugt. Für die verbleibenden Gegner der Versprechungen wird es nicht leicht, die Anwesenden vom Unfug dieser unökonomischen und unökologischen Planung
zu überzeugen.

Wer die Möglichkeit hat, in Oderaue Unterstützung zu leisten, sollte an dieser Veranstaltung unbedingt teilnehmen.

Da genauer Ort und Zeitpunkt bislang noch nicht feststehen, werden diese Informationen zum gegebenen Zeitpunkt sofort nachgereicht.

Britta Bayer

Sprecherin der BI Borkheide-Borkwalde „Im Gegenwind“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.